Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // a050-17-2

"München leuchtete" - Jugendstil in Schwabing

Termin: 02.12.2017
Bauten für Bohéme und Bürgertum

Seminar-Nr: A050-17/2

Bauten für Bohéme und Bürgertum Wunderschöne Jugendstil- und Gründerzeitbauten verleihen dem legendären Viertel einen einzigartigen Charme, der Ende des 19....

Wunderschöne Jugendstil- und Gründerzeitbauten verleihen dem legendären Viertel einen einzigartigen Charme, der Ende des 19. Jahrhunderts viele bedeutende Künstler und Literaten anlockte. "München leuchtete" schrieb Thomas Mann, damit meinte er auch die Architektur jener Zeit, als er selber noch in der Franz-Joseph-Straße gegenüber einigen besonders originellen Häusern des Architekten Martin Dülfer wohnte. Gebaut wurden damals riesige, bis zu 10 Zimmern große Wohnungen, die sich allerdings als schwer vermietbar erwiesen und später oft geteilt worden sind. Im "ersten Luxusmietshaus Münchens" beim Siegestor gab es bis zu 700 Quadratmeter große Wohnungen mit wunderbaren Stuckdecken; in einer davon wurde der "Inselverlag" gegründet, der mit dem Maler Heinrich Vogeler großen Einfluss auf die Jugendstilgraphik jener Zeit hatte. Mit der "Modernisierung" dieser Wohnung wurde nur wenige Jahre nach seiner Entstehung erstmals der kurzlebige Jugendstil schon wieder überwunden.

Datum:
Uhrzeit:
02.12.2017
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Treffpunkt U-Bahn Münchner Freiheit, Ausgang Forum (Ecke Haimhauser Str.)
Referent Dr. Dieter Klein
Bezeichnung Kunsthistoriker
Teilnahmegebühr 7.00 €

"München leuchtete" - Jugendstil in Schwabing

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

http://muenchen-gedenkt.de/muenchenprogramm/seminare/a050-17-2 0ef808f9d1ce474482e650dd61649ebe muenchenprogramm A050-17/2 A050-17/2 7.00.L2N1RhxDARNovNeaiOwmsVbKxJg

Kurs für 7.00 € buchen